Buderus Wärmepumpen -

Wärmepumpen: Zukunftsfähige Heizungssysteme von Buderus

Logatherm GWPW 41,6kW

Die regenerative Alternative für mittlere und große Gebäude: die Gaswärmepumpe mit bis zu 165 % Wirkungsgrad und Warmwasser-Vorlauftemperatur bis zu 70 °C.

  • umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Wärmeerzeuger

  • hoher Wirkungsgrad bis zu 174 %

  • Verbesserung der Energieeffizienz-Einstufung des Gebäudes mit Steigerung des Immobilienwertes

  • Logatherm GWPW 41,6kW ist die Gas-Wärmepumpe, die die Energieträger Umweltwärme (Grundwasser) und Erdgas miteinander verbindet. Die innen aufgestellte Gaswärmepumpe eignet sich für mittlere und große Gebäude, Schulen, Mehrfamilienhäuser, Verwaltungs- und Industriegebäude im Neubau oder Bestand. Bei einem hohen Warmwasser- und Heizwärmebedarf können bis zu drei Logatherm GWPS Wärmepumpen in Kaskade geschaltet oder bivalent in Kombination mit einem Öl-/ Gasheizkessel betrieben werden.

  • Die Logatherm GWPW 41,6kW erreicht einen hohen Wirkungsgrad von bis zu 174 % und im Vergleich zu einem konventionellen Wärmeerzeuger eine CO2-Reduzierung um bis zu 40 %. Die maximale Vorlauftemperatur der Logatherm GWPW beträgt im Heizbetrieb 65 °C und im Warmwasserbetrieb 70 °C. Die für den Wärmepumpenbetrieb zulässigen Mindest- und Höchsttemperaturen des Grundwassers liegen im Bereich von –5 °C bis +45 °C, der Modulationsbereich liegt zwischen 50 % und 100 %.

  • Das gesamte Heizsystem mit einer Logatherm GWPW 41,6kW Wärmepumpe wird von dem intelligenten Regelsystem Logamatic 5000 gesteuert. So wird ein jederzeit optimal energieeffizienter und umweltschonender Betrieb aller Heizsystemkomponenten – die modulierende Gas-Absorptionswärmepumpe und bspw. ein modulierender Gas-Brennwertkessel – sichergestellt. Eine Logatherm GWPW 41,6kW kann mit weiteren erneuerbaren Energien, wie Solarwärme, kombiniert werden.

  • Energiekosten
    Die Logatherm GWPW 41,6kW Gaswärmepumpe erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 174 % und reduziert den CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem konventionellen Wärmeerzeuger um bis zu 40 %. Mit der Energieeffizienzklasse A+ senkt sie die Energiekosten spürbar. Durch die verbesserte Energieeffizienz-Einstufung des Gebäudes steigt der Immobilienwert eines Gebäudes, das statt eines konventionellen Wärmeerzeugers oder in Kombination mit einem solchen mit einer Wärmepumpe beheizt wird.

  • Bedienkomfort
    Die Gas-Absorptions-Wärmepumpe Logatherm GWPW erzeugt Heizleistung und Warmwasserbereitung. Unter der Nutzung von Erdgas hebt sie die Umweltwärme auf ein hohes Temperaturniveau. Selbst bei niedrigen Außentemperaturen versorgt die Gas-Wärmepumpe Logatherm GWPW 41,6kW ein Gebäude mit dem gewohnten Heizwärme- und Warmwasserkomfort.

  • Umwelt
    Die Gas-Wärmepumpe nutzt die kostenlose und unendliche Ressource Grundwasserwärme. Das zum Aufheizen der Wärme aus dem Grundwasser genutzte Gas ist der konventionelle Energieträger mit den niedrigen Emissionen und wird sparsam und hoch effizient eingesetzt. Die Energieeffizienzklasse A+-Wärmepumpe reduziert den CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem konventionellen Wärmeerzeuger um bis zu 40 %.

  • Systemgestaltung
    Die Logatherm GWPW 41,6kW Gas-Wärmepumpe liefert Heizwärme und Warmwasser sowohl als einziger Wärmeerzeuger (monoenergetisch) als auch im System mit weiteren Wärmeerzeugern (bivalent). Damit ist sie einem breiten Anwendungsspektrum einsetzbar. Logatherm GWPW 41,6kW eignet sich für den Einsatz in Neubauten und im Gebäudebestand. Einen hohen Wärmebedarf können bis zu drei Wärmepumpen in Kaskade abdecken.

Modell

Logatherm GWPW 41,6kW

Nom. Leistung Heizung nach EN14511

41,6 kW

Installation

Innenaufstellung

COP nach EN14511

1,74

Schalldruckpegel

39 dB(A)

Warmwasserbereitung

Nur mit externem Speicher

Produktblatt

>>download